3. Zukunftsforum Public Health am 24./25. Januar 2019

Auf dem Weg zu einer gemeinsamen Strategie zum Erhalt und zur Verbesserung der Bevölkerungsgesundheit in Deutschland

Am 24. und 25. Januar 2019 treffen sich 300 Vertreterinnen und Vertreter der Praxis, Forschung und Lehre von Public Health (Öffentliche Gesundheit) zum dritten Mal zu einem Symposium in Berlin.
Sie beraten über aktuelle und künftige Herausforderungen in 12 ausgewählten Handlungsfeldern und arbeiten gemeinsam an einer Strategie zur Stärkung von Public Health in Deutschland.

Es ist eine große Herausforderung, die Gesundheit der Bevölkerung zu erhalten, konti­nuierlich zu verbessern und vor neuen Gefahren zu schützen. Dennoch ist die Bedeutung von Public Health für die Gesundheit der Menschen in Deutschland im öffentlichen Be­wusstsein noch wenig verankert und institutionell unzureichend widergespiegelt. Dies gilt für Forschung und Lehre, den Öffentlichen Gesundheitsdienst, aber auch für viele weitere Bereiche, in denen vor Ort für die Gesundheit der Bevölkerung gearbeitet wird. Angesichts globalisierter gesellschaftlicher Herausforderungen ist es aber unverzichtbar, dass sich alle Akteure vernetzen und zielorientiert für die Verbesserung der Gesundheit aller arbeiten.

Während des 3. Zukunftsforums Public Health, einer interaktiven Arbeitstagung, diskutieren die  Fachleute unter anderem zu Themen wie Prävention, Sicherung der Jugendgesundheit in den Kommunen, Politik und Gesundheit, Public Health und Arbeitswelt, der Entwicklung integrierter kommunaler Konzepte und Global Health. Gemeinsam werden sie Impulse für  die Entwicklung einer fach- und ressortübergreifenden Public-Health-Strategie setzen.

Das 3. Zukunftsforum Public Health findet

am 24.01. von 10-18 Uhr und am 25.01. von 09-16 Uhr im

Umweltforum, Pufendorfstraße 11, 10249 Berlin statt.

Sie sind herzlich zur Akkreditierung und Teilnahme an der Veranstaltung eingeladen.
Bitte kontaktieren Sie hierfür die Geschäftsstelle des Zukunftsforums Public Health.
Dr. Svenja Matusall steht Ihnen unter der Rufnummer 030/18754-2989 sowie der E-Mail-Adresse MatusallS@rki.de gern zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Zukunftsforum Public Health sowie das detaillierte Programm des Symposiums sind unter www.zukunftsforum-public-health.de verfügbar.

Diese Seite benutzt Cookes. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen