Podiumsdiskussion Strategische Ansätze für Public Health – aus und für Deutschland, 17.03.2021

Beim diesjährigen Kongress Armut und Gesundheit organisiert das Zukunftsforum Public Health die Podiumsdiskussion „Strategische Ansätze für Public Health – aus und für Deutschland“. Wir möchten mit den gesundheitspolitischen Sprecherinnen und Sprechern der Bundestagsfraktionen darüber ins Gespräch kommen, wie Public Health auch „zuhause“ in Deutschland gestärkt werden kann und welche Rolle eine Public-Health-Strategie dabei spielt. Sie findet am 17.03.2021, 11:15-12:45 digital statt.

Abstract:

Die Corona-Pandemie zeigt eindrücklich, wie eng verwoben globale Gesundheit und öffentliche Gesundheit vor Ort sind. Mit der Strategie zur Globalen Gesundheit hat die Bundesregierung im Sommer 2020 ein Konzept vorgelegt, wie sich Deutschland in die Verbesserung der Gesundheit weltweit einbringen will. Diese mit Wissenschaft und Zivilgesellschaft abgestimmte Strategie ist eine solide Grundlage für das multilaterale gesundheitspolitische Engagement in den nächsten Jahren. Für Deutschland selbst fehlt jedoch ein solches Konzept. Wir möchten mit den gesundheitspolitischen Sprecherinnen und Sprechern der Bundestagsfraktionen darüber ins Gespräch kommen, wie Public Health auch „zuhause“ in Deutschland gestärkt werden kann und welche Rolle eine Public-Health-Strategie dabei spielt. Im Gespräch soll auch das Strategiepapier des Zukunftsforums Public Health vorgestellt und diskutiert werden. Die Veranstaltung findet in Kooperation zwischen dem Kongress Armut und Gesundheit und dem Zukunftsforum Public Health statt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung hier und zum Kongress Armut und Gesundheit hier.